Der "Demmlerhof" ist ein in sich geschlossener Wohnbereich mit neu angelegtem grünen Innenhof mit Verweilzonen, zugehörig zum Stadtteil Lewenberg. Der Demmlerhof wurde 1927 bis 1928 im Stil des Expressionismus erbaut und nach dem mecklenburgischen Baumeister Georg-Adolf Demmler benannt. Die Bewohner lieben ihren Stadtteil und sind auch selten bereit wegzuziehen. Das spricht auf alle Fälle für diesen Stadtteil, der wie fast alle Stadtteile Schwerins am Wasser liegt. Er ist bekannt für die Helios-Kliniken. Die Nähe zur Innenstadt macht das Erreichen von Veranstaltungen und kulturellen Höhepunkten sehr leicht.