Der Stadtteil "Großer Dreesch" entstand Anfang der 70er-Jahre als erster Abschnitt des größten Neubaugebietes der Stadt Schwerin mit günstiger Verkehrsanbindung. Hier leben circa 8 400 Einwohner in überwiegend fünfgeschossigen Plattenbauten. Das Verhältnis zwischen Älteren und Familien ist sehr ausgewogen. Seit Mitte der 90er-Jahre wurde viel zur Verbesserung der Infrastruktur des Wohngebietes Großer Dreesch getan. So entstanden ein neues Stadtteilzentrum mit Marktplatz. Durch Gebäuderückbau entstanden neue grüne Inseln, die zum Entspannen einladen. Kinderspielplätze und Innenhöfe wurden neu gestaltet.

Die Schweriner Wohnungsbaugenossenschaft hat im Jahr 2016 einen neuen barrierefreien Verwaltungssitz auf dem Großen Dreesch gebaut. So sind die Mitarbeiter der Hausverwaltung für dieses Wohngebiet besser zu erreichen. Die SWG bietet in diesem Stadtteil Mietwohnungen in unterschiedlichesten Größen und Zuschnitten an. 

Ein besonderes Wohnquartier ist in der Andrej-Sacharow-Straße entstanden.

Verkehrsanbindung des Wohngebietes Großer Dreesch

Der Große Dreesch ist gut erreichbar mit der Straßenbahn, die fast zentral durch das Wohngebiet führt, Busverbindungen gibt es u. a. zu den Erholungsgebieten Pinnow und Raben-Steinfeld.

Der Große Dreesch wird von vierspurigen Straßen umschlossen, aber nur von Anwohnerstraßen durchquert, was ein ruhiges Wohnen und eine gute Anbindung mit dem Auto zur Folge hat. Durch Neugestaltung zahlreicher Straßen wurden zusätzliche Parkmöglichkeiten geschaffen.

Einkaufsmöglichkeiten auf dem Großen Dreesch

Mit dem "Dreescher Markt", dem "Köpmarkt" und den "Dreesch Arkaden" wurden neue
Einkaufsmöglichkeiten im Wohngebiet Großer Dreesch geschaffen, Supermärkte und auch kleine Läden sorgen für eine gute Nahversorgung.

Beim Dreescher Markt findet regelmäßig Wochenmarkt statt, wo zahlreiche Händler regionale Produkte anbieten. Ein großer Baumarkt und ein Elektromarkt runden das Angebot im Wohngebiet Großer Dreesch ab.

Soziale Einrichtungen auf dem Großen Dreesch

Es stehen ausreichend Kita-Plätze im Wohngebiet zur Verfügung, so dass auch junge Pärchen und Familien gute Voraussetzungen für die Familiengründung vorfinden. Es gibt eine Grundschule, eine Förderschule, eine Gesamtschule und eine Berufsschule.

Mit einem Ärztehaus, Fachärzten, Allgemeinmedizinern und Apotheken ist die ortsnahe medizinische Versorgung gesichert.

Für Senioren gibt es Wohnanlagen mit und ohne Betreuungsangebot, ein Anbieter ist die Schweriner Wohnungsbaugenossenschaft.

Sport und Freizeit im Wohngebiet Großer Dreesch

Der Stadtteil Großer Dreesch verfügt über mehrere Spiel- und Sportplätze, Jugendklubs und eine neu erbaute Schwimmhalle am Dreescher Markt. Zum Wohngebiet gehört die Parkanlage "Grünes Tal". Erwähnenswert als Naherholungsgebiet sind der Zoo und das Gebiet um den Faulen See, was beides fußläufig in kurzer Zeit erreichbar ist. Lohnenswert ist ein Besuch der Sternwarte/Planetarium oberhalb des Faulen Sees. Ein katholisches Gemeindezentrum befindet sich in der Andreaskirche.

Kulturangebote, breitgefächerte Einkaufsmöglichkeiten sowie Restaurants, Kneipen und Cafés stehen in der gut erreichbaren Innenstadt Schwerins reichlich zur Verfügung.