Der Stadtteil Weststadt entstand ab 1955. Hier gibt es überwiegend 2- und 3-Raum-Wohnungen. Die Wohnblöcke sind großzügig angelegt, umgeben von gepflegten Rasenflächen und viel Grün. Dieser Stadtteil wurde für circa 16 000 Einwohner konzipiert.  Zum Lankower See sind es nur wenige Fußminuten durch die benachbarten Kleingartenanlagen. Der Wohnungsbestand der Weststadt, der zu etwa 90 Prozent modernisiert ist, wird überwiegend durch 4- bis 5-geschossige traditionelle Zeilenbauweise geprägt.

Die Schweriner Wohnungsbaugenossenschaft baute in der Weststadt ihre erste Seniorenwohnanlge mit Betreuungsangebot. Die SWG ist in der Landeshauptstadt Schwerin der größte Anbieter von Mietwohnungen für Senioren.

Verkehrsanbindung des Wohngebietes Weststadt

Die gute Nahverkehrsanbindung vom Wohngebiet Weststadt in die Innenstadt mit Bus oder Straßenbahn macht diesen Stadtteil besonders beliebt. Die Haltestellen sind in kurzen Abständen, so dass keine langen Fußwege zurückgelegt werden müssen.

In der Schweriner Weststadt gibt es keinen Durchgangsverkehr, auch die Parkplatzsuche ist problemlos. Vor vielen Wohnhäusern werden preiswert Stellflächen für PKW zur Miete angeboten.

Zum Lankower See sind es nur wenige Fußminuten durch die benachbarten Kleingartenanlagen. Und auch die Innenstadt ist innerhalb kürzester Zeit mit dem Fahrrad, aber auch zu Fuß zu erreichen.

Einkaufsmöglichkeiten in der Weststadt in Schwerin

Die Nahversorgung in der Weststadt ist durch zahlreiche Discounter abgesichert. Im Einkaufszentrum Lessingstraße haben sich verschiedene Dienstleister angesiedelt, so dass neben dem Lebensmitteleinkauf auch andere Dinge erledigt werden können. Großer Beliebtheit erfreut sich der regelmäßig stattfindende Wochenmarkt rund um den Supermarkt in der Lessingstraße/Bertold-Brecht-Straße, bei dem Händler vorrangig regionale Produkte anbieten. Das Angebot reicht von Gartenerzeugnissen über Steinofenbrot bis zum Fischfang. 

Soziale Einrichtungen im Schweriner Wohngebiet Weststadt

Vier Kindertagesstätten sorgen für optimale Unterbringung des Nachwuchses. In der Schweriner Weststadt befinden sich weiterhin Realschulen, ein Musikgymnasium mit Theatergruppe und Big Band sowie ein Sportgymnasium mit modernem, neu gebauten Internatskomplex.

Weite Wege sind meist nicht erforderlich. Ein Ärztehaus gewährleistet eine sehr gute umfangreiche medizinische Versorgung und erspart dem Patienten viel Zeit im Falle von Überweisungen. Außerdem gibt es im Wohngebiet Weststadt eine Reihe weiterer Fachärzte, Allgemeinmediziner, eine Physiotherapiepraxis sowie Apotheken.

Sport und Freizeit in der Weststadt Schwerins

Die Sport- und Kongresshalle mit ihrem vielseitigen kulturellen Angebot und die Diskothek Achteck sorgen für gute Unterhaltung und ein abwechslungsreiches Nachtleben. Im kleinen Cafés in der Weststadt kann man in angenehmer Atmosphäre speisen und Feste feiern wie auch in vielen anderen kleinen Gaststätten des Wohngebietes. Zur Weststadt gehören weiterhin:

  • Spiel- und Sportplätze
  • Freibad am Lankower See
  • Naherholungszentrum am Südufer des Lankower Sees
  • Stadion Lambrechtsgrund
  • Die "Arena" in der Weststadt für sportliche Veranstaltungen wie Volleyball und Boxen bietet Platz für knapp 2000 Zuschauer